99,94% bei 1755 Bewertungen!

Interview mit kvssel aka. Yannick

Ich (Flo) kenne Yannick seit Jahren und war mit ihm schon in der Türkei, in Barcelona und auf diversen Veranstaltungen der Shisha Messe. Natürlich auch auf der Shisha Messe selbst treffen wir uns jedes Jahr, auch wenn das letzte Jahr und auch dieses Jahr wegen Corona leider nicht möglich war. Er fing wie viele andere Instagramer klein an und setzte sich dann mit seiner überragenden Qualität seiner Fotos durch und gehört mittlerweile zu den größten Shisha Influencer auf Instagram. Mit Aljoscha aka. Hookaze hat er einen gemeinsamen YouTube Channel und streamt mit ihm auf Twitch. Neben Shisha macht er aber mittlerweile noch mehr auf seiner Seite, aber was rede ich denn, lassen wir ihn es doch selbst erzählen! :)

 

Hallo Yannick, vielen Dank, dass du dich als einer der erfolgreichsten deutschen Influencer in der Shisha Szene für ein Interview in unserem Blog bereiterklärst.

Kommen wir zur ersten Frage die mich brennend interessiert. Hättest du jemals geglaubt einen Instagram Blog mit über 150.000 Abonnenten zu führen und dabei auch noch einer der führenden im Bereich Shisha?

Auf gar keinen Fall. Ich habe damals, wie auch viele andere Shisha-Blogger, einfach nur aus dem Hobby heraus angefangen. Über die Jahre und das kontinuierliche Posten ist die Community mittlerweile echt riesig geworden, worauf ich auch echt stolz bin. Die ersten 1000 Follower waren für mich schon echt eine unglaubliche Zahl.

 

Um so einen Instagram Blog mit Content zu befüllen geht wahrscheinlich viel Zeit drauf? Würdest du uns verraten wie viel Zeit du in Instagram steckst und was da alles noch dazu gehört bzw. anfällt?

Also wie viel Zeit genau anfällt kann man nicht genau sagen, es kommt auf jeden Fall einiges zusammen. Um mal den gesamten Vorgang anhand der Erstellung eines Bildes zu erklären, so sieht es bei mir aus: Zuerst schaue ich, welche Farbe oder welche Pfeife ich schon einige Tage nicht mehr auf meinem Blog gezeigt habe. Dann überlege ich, ob ich ggf. einen Sneaker zu den Farben kombinieren kann und plane dann so gleichzeitig mein Outfit für den Tag an dem ich Bilder mache. Dann natürlich das Setup für das Bild fertig machen, Kamera, Lichter ausrichten und mit dem Bilder machen starten. Daraufhin folgen dann noch das Selektieren und das Bearbeiten der Bilder. Zeitlich wird dieser Schritt auch manchmal sehr unterschätzt. Zuletzt schreibt man noch den Text für das Bild und ist eigentlich fertig mit dem gesamten Prozess. Kommentare Beantworten, auf Nachrichten eingehen und Stories posten ist natürlich auch noch ein Part der täglich anfällt. Es ist halt doch ein weniger mehr als Shisha rauchen und gemütlich Bilder machen.

 

Wie sieht es bei dir aus? Ist der Instagram Blog immer noch Hobby oder mittlerweile schon Beruf? Kannst du von deinem Blog leben?

Ich würde auf jeden Fall sagen, dass das Shisha rauchen immer noch ein festes Hobby von mir ist. Durch die Entwicklung des Blogs bin ich umso glücklicher, dass ich mir damit einen Zusatzverdienst ermöglichen konnte und auch noch kann. Tatsächlich bin ich aber noch im Angestelltenverhältnis und nicht komplett selbständig mit meinem Blog.

 

Wir kennen dich alle als ein Aushängeschild der deutschen Shisha Community und warst dadurch auch schon viel unterwegs. Könntest du uns etwas dein schönstes Erlebnis in Bezug auf Shisha oder in der Shisha Szene erzählen?

Tatsächlich war ich durch den Blog, aber auch aus dem Hobby heraus bereits in Russland, Brasilien/Paraguay, Belgien und auch in der Türkei. Am wertvollsten war für mich definitiv die Reise nach Russland. Die Russische Shishakultur hat mich seitdem wirklich enorm in den Bann gezogen. Die Shishabars sind den Deutschen Meilenweit voraus, die Einrichtung, der Service aber im speziellen auch die Auswahl der Pfeifen und des Tabaks sind für jeden Shisha-Liebhaber einfach nur ein Traum. Zu weiteren schönen Ereignissen würde ich definitiv die Trips in die anderen Länder zählen, wo ich ebenfalls viele neue Eindrücke sammeln konnte und eine sehr gute Zeit mit vielen Leuten hatte, mit denen ich heute noch in Kontakt stehe.

 

Wenn man dich kennt, dann kennt man dich auch meistens in Verbindung mit Aljoscha (Hookaze). Wie kam es zu dieser Freundschaft und was hat euch dazu ermutigt den Schritt in die Video Content Richtung mit YouTube/Streaming zu gehen?

Tatsächlich hat damals alles mit einer Facebook Nachricht angefangen, bei der wir uns Bilder von verschiedenen Tabaksorten gesendet haben, um sie zu tauschen. Über andere Bekanntschaften hat man sich dann relativ früh, ich meine bei mir war es sogar an dem Tag, wo ich die 1000 Follower geknackt habe, getroffen und gemeinsam eine Pfeife geraucht. Dies ist mittlerweile schon zwischen 4 und 5 Jahre her. Seitdem waren wir gemeinsam auf vielen Reisen und Messen und haben unzählige Köpfe gemeinsam genossen.

Der Schritt zu YouTube und Streaming kam, weil man auf Instagram manchmal nicht alles so ausführlich zeigen kann, wie man eigentlich will. YouTube Videos lassen sich anhand des Titels deutlich leichter finden als Videos auf Instagram, wo man zuerst den gesamten Feed durchscrollen muss, um es am Ende ein Video in schlechter Qualität schauen zu können. Streaming war für mich persönlich immer schon ein großes Thema. Seitdem es Twitch gibt, bin ich dort angemeldet, verfolge viele Streamer vor allem im Gaming Bereich und habe auch sehr viele E-Sport Turniere dort konsumiert. Das Streaming auch im Shisha Bereich funktioniert, hat der liebe Marvin von der ShishaWG perfekt vorgemacht. Meiner Meinung nach ist diese direkte Kommunikation zwischen Streamer und Zuschauer mit keiner anderen Plattform zu vergleichen.

 

Abschließend noch unsere traditionellen drei schnellen Fragen für dich. Instagram oder YouTube? Warum?

Instagram, da dort alles gestartet hat und ich immer noch ein großer Fan der Plattform bin.

 

Was wolltest du schon immer mal loswerden bzw. Ein Geheimtipp für alle Shisha Raucher? Welches ist dein Lieblingssetup, deine Lieblingsshisha und was sind deine TOP 3 Tabaksorten?

Gute Fragen, auf die ich fast eigentlich keine Antworten habe. Geheimtipps gibt es fast nicht mehr, aber probiert euch auf jeden Fall an verschiedenen Setups aus, um euer Lieblingssetup zu finden. Dieses könnt ihr beliebig auf jeder Pfeife rauchen und je nach Tabak immer ein gutes Ergebnis erzielen. Mein Lieblingssetup ist der Alpaca Huacaya mit dem Kaloud Lotus 1+. Eine Lieblingsshisha habe ich gar nicht so wirklich, da mir die Abwechslung der Pfeifen doch sehr wichtig ist. Top 3 Tabaksorten of All Time gibt es bei mir nicht, aber zurzeit rauche ich folgende zwei Mischungen sehr gerne:

  • Zomo Burbrry Redd & Darkside Wild Forest (50/50)
  • Zomo Strawkify & Musthave Morocco (50/50)

 

Danke Yannick für dein Interview und ich hoffe wir sehen uns bald wieder auf dem nächsten Shisha Treffen! :)

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel
Zomo 200g Burrbrry Redd.jpg Zomo - Burbrry Redd, 200g
Inhalt 200 Gramm (8,95 € / 100 Gramm)
17,90 €
Darkside Core Line Wild Forest 200g.jpg Darkside Core Line - Wild Forest, 200g
Inhalt 200 Gramm (10,50 € / 100 Gramm)
20,99 €
Darkside Base Line Wild Forest 200g.jpg Darkside Base Line - Wild Forest, 200g
Inhalt 200 Gramm (10,50 € / 100 Gramm)
20,99 €
Zomo 200g Strawkify.jpg Zomo - Strawkify, 200g
Inhalt 200 Gramm (8,95 € / 100 Gramm)
17,90 €
Musthave Morocco 200g.jpg Musthave - Morocco, 200g
Inhalt 200 Gramm (10,95 € / 100 Gramm)
21,90 €
Phunnel Starter Set!

Wir haben das perfekte Phunnel Starter Set für euch organisiert. Alles dabei was du brauchst!

Jetzt anschauen!